Spenden für Kaninchen in Not

Als mein erstes Projekt für meinen Block möchte ich euch eines vorstellen, in dem sehr viel Herzblut steckt. Wie ihr in meinem ersten kurzen Beitrag erfahren habt, besitze ich 4 Kaninchen, Bärbel, Sepp (schwarz),Paula und Boris (weiß) .

Bärbel, Sepp, Paula und Boris beim Gras futtern

Vor ca. 1 Monat hat Bärbel von einem auf den anderen Tag das Essen eingestellt. Da wusste ich sofort irgendetwas stimmt nicht und bin zum Tierarzt. Dieser hat nichts feststellen können und hat mich mit Schmerzmittel und Päppelbrei für Bärbel wieder heimgeschickt. Am Abend ging es ihr immer noch nicht gut und so habe ich sie in die Klink gebracht. Am nächsten Tag wurde sie dann durchgecheckt, vom Röntgenbild über eine Zahnkorrektur wurde alles probiert. Zum Schluss hat man noch einen Ultraschall der Gebärmutter gemacht und festgestellt, dass diese entzündet war. Sie hat über Nacht Antibiotika bekommen in der Hoffnung, dass dadurch die Entzündung zurück geht. Am nächsten Tag wurde sie dann operiert, weil das Antibiotika nicht gewirkt hat. Nach der OP blieb sie noch einen Tag zur Beobachtung in der Klinik. Ich habe sie dann abgeholt und drei Tage mit Schmerzmittel und Antibiotika versorgt , bis zur Nachkontrolle. Dort wurde festgestellt das alles wieder gut ist, und die Wunde super verheilt. Alles in allem war dies sehr teuer und ich kam mit meinen Gesparten an meine Grenzen, jedoch hat es noch gelangt.

Ich habe mir schon Gedanken gemacht wie ich an Geld kommen sollte, hätte es nicht gelangt. Ich habe mir überlegt zu Nähen und das genähte im Gegenzug zu Spenden zu verschenken, aber so einfach ist das nicht. Da ist mir wieder eine Facebookgruppe eingefallen, die Sachen für Kaninchenhalter in Not versteigert: Fonds für alle Felle. So habe ich beschlossen für die Gruppe zu nähen und mein Genähtes zu spenden, damit anderen Kaninchenhaltern in Not geholfen wird.

(Absatz enthält unbezahlte Werbung) Wichtig war es hierbei, dass auf den Sachen Kaninchen sind. Das war gar nicht so einfach, denn finde mal Stoffe mit Kaninchen drauf, welche nicht für Kinder oder Osterstoffe sind. Bei Snaply.de bin ich fündig geworden. Außerdem habe ich da ein super putziges Kaninchenwebband gefunden.  Zusätzlich ist mir eingefallen, dass ich ja auch eine Stickeinheit an meiner Maschine habe und bin auf die Suche nach ein paar schönen Stickdateien gegangen. Beim Emblibrary.com und Lollipopsforbreakfast.de wurde ich fündig.

So habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und die folgenden Dinge genäht. Ein Mäppchen mit Spitzenreißverschluss, einige Schlüsselanhänger  aus Snappap und Webband, Impfpasshüllen aus Stickfilz und drei Tragetaschen aus Canvas mit Kaninchenstickereien.

Morgen werde ich all diese Dinge mit der Post losschicken. Ich hoffe sehr, dass sie ein paar Kaninchenbesitzern helfen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.